Aus Interesse an der Kultur oder aus Liebe – die Motive, warum so viele Menschen auf der Welt Spanisch lernen, sind oft ganz unterschiedlich. Wir haben uns an der Sprachschule TLC in Dénia für Sie einmal umgehört

Spanisch wird gegenwärtig von ca. 455 Millionen Menschen auf der Welt als Muttersprache gesprochen. Die Zahl der Zweitsprachler wird auf etwa 50 Millionen Menschen geschätzt. Somit ist Spanisch neben dem Mandarin-Chinesisch, dem Hindi und dem Englischen zur vierhäufigsten gesprochene Sprache der Welt avanciert.

Doch was macht diese Sprache so interessant? Warum entscheiden sich so viele Menschen dafür, Spanisch zu lernen? Welche Motivationen verbergen sich dahinter? Diese und viele andere Fragen stellten wir den Sprachschülern des TLC – Language Center in Dénia an der Costa Blanca.

„Die Motive sind ganz unterschiedlich“ erklärt die 51-Jährige Sprachlehrerin Antonia Pacheco aus Dénia. „So kommen viele Sprachschüler wegen der Arbeit, andere, weil sie Spanisch studieren oder die Sprache für die Zukunft als nützlich empfinden, so zum Beispiel beim Reisen.“ Wieder andere kommen aus Liebe, weil sie einen Partner oder Familie haben, die Spanisch sprechen und deshalb die Sprache beherrschen wollen.

Andreas Renz (21), angehender Wirtschaftsingenieur aus Deutschland, hat gerade einen vierwöchigen Sprachkurs in Dénia absolviert. Er ist durch seine frühere Firma aus Deutschland auf die Sprache aufmerksam geworden. „Unsere Firma hatte eine Zweigstelle im spanischen Logroño, dadurch war Spanisch auf unserer Arbeit immer sehr präsent. Außerdem wird Spanisch weltweit gesprochen und mich interessiert die breite und vielfältige Kultur.“

Einen ganz anderen Grund, nach Spanien zu kommen hatte Rhea Batliboi aus Indien. Für sie war das wichtigste, dass sie eine romanische Sprache erlernt. In der Highschool war Spanisch die einzige romanische Sprache, die angeboten wurde und so ist sie eher zufällig auf die Sprache gestoßen. Sie nahm sich extra ein Jahr Auszeit von ihrem Job, um Spanisch zu lernen, damit sie sich auf späteren Reisen in Südamerika besser zurechtfinden kann. So hat sie sich dazu entschlossen, an der Costa Blanca einen Sprachkurs zu besuchen. Auf ihrer Prioritätenliste stand ganz oben, dass der Unterricht vollständig auf Spanisch stattfinde und dass die Klassengrößen klein gehalten werden. „Deswegen habe ich mich auch für Dénia entschieden, denn die Stadt ist klein und liegt am Strand. In großen Städten läuft man schnell Gefahr, wieder ins Englische zurückzufallen. Außerdem sind die Klassen meist größer als in kleinen Städten“, betont die 24-Jährige Inderin.

Motivation ist das A und O beim Erlernen einer Sprache. „Sind die Sprachschüler nicht motiviert“, so erklärt Antonia Pacheco „so machen sie nur wenig Fortschritte.“ Doch damit gibt es zum Glück selten Probleme, denn die meisten Menschen, die eine Sprache wirklich erlernen wollen, sind ausreichend motiviert.

Dass die fremde Umgebung motivierend wirken kann, darin sind sich alle Sprachschüler einig. Sich in ihr zurecht zu finden, kleinere Dinge wie Einkäufe erledigen oder das Fragen nach einer Fahrkarte können erste Erfolgsmomente hervorrufen, die dann wiederum einen neune Ansporn für das Weiterlernen einer Sprache darstellen. Für die Sprachschüler selbst ist es auch wichtig andere Sprachschüler kennen zu lernen, mit ihnen gemeinsam die Kultur zu erleben und gemachte Fortschritte in der Sprache auszutauschen.

Für Antonia Pacheco ist die Arbeit mit Sprachschülern eine sehr schöne und sehr dankbare Arbeit. „Das Gute ist, dass man bereits nach wenigen Tagen erste Erfolge bei den Schülern erkennen kann, außerdem entsteht eine gewisse Verbundenheit zu den Studenten. Man lernt neue Kulturen und ganz spezielle Eigenarten kennen.“ Neben überwiegend deutschen und englischen Schülern kommen aber auch Sprachschüler aus aller Welt. Dabei machen Europäer in der Regel schneller Fortschritte, weil sie meistens Vorerfahrung mit romanischen Sprachen haben.

In Deutschland ist Spanisch sehr beliebt und wird mittlerweile in fast allen Schulen, Volkshochschulen und Universitäten als Fremdsprache angeboten. Die Zahl derer, die Spanisch lernen wollen, nimmt also stetig zu. Und wer möchte schließlich nicht gerne die Frage „¿Hablas español?“ mit einem lauten „Si“ beantworten können.

LERNTIPPS

Um eine Sprache effektiver zu lernen, empfiehlt es sich vor allem viel zu lesen. Damit sind nicht nur Zeitschriften und Zeitungen gemeint, sondern auch Kurzgeschichten oder gar Märchen. Besonders in Märchen kommen viele Zeitformen vor, die man im Unterricht zuvor gelernt hat. Aber auch das Hören einer Sprache ist von entscheidender Bedeutung. So sind zum Beispiel Filme, Nachrichten aber auch Quizsendungen von großem Wert. Ein ganz besonderer Tipp stellt das Internet dar. Wenn man hier auf die großen Nachrichtenseiten eines Landes geht, dann liegen die meisten Nachrichten auch als Audiversionen vor. Das heißt man kann sie sich wieder und wieder anhören, bis man auch das letzte Wort verstanden hat. Aber nicht nur das Lesen oder das Hören sind wichtig beim Erlernen einer Sprache, sondern auch das Sprechen. Neue Vokabeln und das richtige Anwenden von Zeitformen werden am Besten in persönlichen Gesprächen trainiert. Und wenn man Glück hat – das liegt ganz an der Kultur des Landes – wird man bei Fehlern auch verbessert.

Von Tina Zimmermann

www.hallo-spanien.com

Estudiantes de español de TLCdénia disfrutan de un excelente menú en el CdT

El pasado martes 24 de mayo los estudiantes de español de TLCdénia visitaron las instalaciones del CdT (Centro de Turismo).

cursos_espanol_gastronomia

Estudiantes en el curso de español y gastronomía

Los estudiantes, acompañados por un profesor, visitan el Centro de Turismo guiados por el director del centro que les hace un breve recorrido por la historia del CdT de Denia, les enseña las instalaciones y les proporciona información sobre cursos que se ofrecen, quién puede optar a estos cursos, etc.

El CdT Marina Alta de Denia es un centro moderno, que ofrece una de las mejores ofertas de restauración de la Comunidad Valenciana y totalmente equipado con todos los recursos necesarios para una formación en el sector turístico-hotelero.

Al finalizar la visita guiada, los estudiantes pasan al restaurante, donde tendrán la oportunidad de degustar gratuitamente un menú completo preparado por cocineros y reposteros estudiantes del CdT, atendidos también por camareros estudiantes.

La experiencia no es solo positiva porque los estudiantes de TLCdénia tengan la oportunidad de practicar su español, pues también les aporta un gran enriquecimiento cultural y gastronómico. TLCdénia consigue así una vez más introducir a sus alumnos de español en las costumbres y tradiciones españolas.


torre_del_gerro_cursos_espanol

Denia ofrece a todo el pueblo la posibilidad de realizar excursiones como senderismo y paseos en bici por nuestro Parque Natural y por otros sitios de interés turístico. Muchos de nuestros alumnos participan en estas actividades ya que es una buena oportunidad para conocer gente nueva y practicar español. (Dificultad baja, 2 horas aproximadamente)

Denia offers everyone a wide range of excursions. There will be the option to participate in a walk through the “Natural Park” or to do some excursions on bicycle. A lot of students from our school enjoy these excursions, as it is a great way to mmet other people and to practice their Spanish. (Difficulty:easy; aprox. 2 hours).

Denia bietet seinen Einwohnern und allen interessierten die Möglichkeit diverseAusflüge zu machen. Hierbei handelt es sich um Wandertouren oder geführte Radausflüge in den nehe gelegen Naturpark. Eine Vielzahl unserer Schüler nutzt gerne diese Angebote, denn es ist eine tolle Möglichkeit mit anderen in Kontakt zu kommen, und sein spanisch in der praktischen Anwendung zu verbessern (niedriger Schwierigkeitsgrad; Dauer etwa 2 Stunden).

 Denia offre diverse attività, dalle escursioni e gite in bicicletta, hiking nel bellissimo parco Naturale, snorkling etc.. Molti dei nostri studenti, sono entusiasti di partecipare alle nostre attività, conoscono gente nuova e hanno modo di praticare lo spagnolo. (Difficoltà: Facile, Durata, 2 ore ca.)


visita_mercado_cursos_espanol

Los viernes a mediodía en el exterior del Mercado de Abastos se reúnen los comerciantes para vender sus productos a mejor precio. Los estudiantes de español vienen a comprar y así aprenden sobre la gastronomía española conociendo de primera mano los productos de nuestra tierra.

Fridays at midday there is a strretmarket where you can buy fruit at good prices. Come with us to see what¨s on offer.

Freitagmittags bietet der Wochenmarkt die Möglichlkeit zu günstigen Preisen einzukaufen. Begleiten Sie uns doch zu diesem Wochenmarkt, um zu erkunden welche Waren angeboten werden.


voley_playa_cursos_espanol

Estudiantes de español en la actividad de voley-playa

Especialmente en verano apetece hacer actividades al aire libre. Los estudiantes juegan voleibol en la playa y siguen practicando su español en el chiringuito.

Summer is a great time to do activities in the fresh air. This activity offers you the opportunity to play volleyball at the beach with other students from our school and keep learning and practising Spanish. After the match you can have some refreshments at the Beach Bar and discuss the match.

Gerade im Sommer ist es empfehlenswert, die Aktivitäten an der frischen Luft stattfinden zu lassen. Gehen Sie mit Ihren Mitschülern Beachvolleyball spielen und nehmen Sie danach eine Erfrischung an der Strandbar, wo nochmlals die wichtigsten Szenen des Volleyballspiels diskutiert werden, oder Verabredungen für den Abend getroffen werden.